• Sandra Borkowsky

Anleitung für eine Hundedecke (zum Mitnehmen)

Aktualisiert: 10. März 2019



Hundedecke zum Mitnehmen

In diesem Artikel lernst du, wie du eine ‚Hundedecke to go‘ einfach und schnell selber machen kannst. Ich habe die Oberseite der Decke aus alten Jeans genäht, du kannst aber natürlich auch einen passenden Outdoorstoff oder ähnliches verwenden. Auch bei der Verschlussart kannst du variieren, je nachdem was dein Nähzubehör hergibt. Weitere Varianten wären Klett, Druckknöpfe oder du nähst eine passende Hülle, um deine Decke nach Gebrauch zu verstauen.

Benötigte Materialien:

– Jeanshosen / Stoffreste oder Outdoorstoff* / robusten Stoff – wasserdichter oder wasserabweichender Stoff – SchrägbandVlieseinlage* als Polsterung – optional Knöpfe etc. als Verschluss – Garn* – Feuerzeug – optional: Wäscheklammer oder Stoffklammern* (zum Fixieren)

Da ich gerne ein Jeansupcycling machen wollte, habe ich zuerst alte oder kaputte Jeans gesammelt, die für die Weiterverarbeitung in Frage kommen. Los gehts: Im ersten Schritt die Beine abtrennen und dann entlang der Außennähte abschneiden. Je Bein solltest du dann zwei gerade Streifen bekommen. Überlege dir, wie groß du deine Patchworkstreifen haben möchtest und schneide sie mit einem Rollschneider und passendem Lineal zu.


Ordne die Streifen in einem abwechselnden Muster an. Um zwei Streifen miteinander zu verbinden, lege sie rechts auf rechts (schöne Seite auf schöne Seite) und nähe an der rechten Kante mit einem einfachen Geradstich entlang. Vergiss nicht, Anfang und Ende mit einem kurzen Rückwärtsstich zu vernähen, sodass sich später nichts auftrennen kann.

Arbeite so weiter, bis die ganze Oberseite fertig ist. Immer das bereits zusammengenähte Stück rechts auf rechts mit einem neuen Streifen verbinden.



Weiter geht es mit der Füllung und der Unterseite. Als Füllung kannst du Vlies in der gewünschten Stärke nehmen. In diesem Fall ist es ein dünnes Vlies, dass etwas isoliert und ein kleines bisschen polstert. Lege das Vlies auf die Rückseite der Jeansoberseite und lege dann die Unterseite darauf. Achte darauf, dass die schönen Stoffseiten sowohl am Oberteil als auch am Unterteilt nach außen sichtbar sind, statt nach innen. Solltest du rutschige Stoffe verwenden kannst du die Schichten auch mit Klammern oder Stecknadeln fixieren. Nähe dann einmal im Viereck um die ganze Decke.

Achte darauf, dass die schönen Stoffseiten sowohl am Oberteil als auch am Unterteilt nach außen sichtbar sind, statt nach innen. Solltest du rutschige Stoffe verwenden kannst du die Schichten auch mit Klammern oder Stecknadeln fixieren. Nähe dann einmal im Viereck um die ganze Decke.


Überlege dir auch, ob du lieber runde oder eckige ‚Ecken‘ willst. In den zwei Fotos unten siehst du, wie ich meine Ecken genäht habe.



Als Verschluss habe ich den Bund mit Knopf und Knopfloch von einer Jeans abgetrennt. Die Decke am besten so falten, wie sie später transportiert werden soll und dann ausprobieren, wie der Verschluss am meisten Sinn machen würde. Im Nachhinein ist mir bei diesem Modell aufgefallen, dass man Knopfloch und Knopf einfach hätte tauschen können. So liegt der Vierbeiner noch bequemer 🙂

* Die mit diesem Symbol gekennzeichneten Links sind Werbung. Ich teile hier Artikel mit dir, die ich selbst nutze und empfehlen kann. Der Preis ändert sich für dich nicht, wenn du über diesen Link bestellst! Für meine Empfehlung bekomme ich eine Provision.

Werde Teil unserer Community rund ums Selbermachen!

Hast du dieses Projekt nachgemacht? Verlink mich auf Instagram mit #pfotenprunk! Tausch dich mit anderen Selbermachern und mir in unserer Facebookgruppe aus. Schau auf der Fanseite vorbei und lass ein Like da, wenn du immer auf dem Laufendem bleiben willst. Wenn du gerne deine eigenen Werke präsentieren würdest oder weitere Anregungen suchst stöber durch die DIY-Galerie. Und wenn du noch passende Materialien für dein nächstes Projekt brauchst, komm rüber in unseren Shop für Selbermacher. Danke ❤ , mit deiner Unterstützung kann unser kleines Unternehmen weiter wachsen und auch in Zukunft viele tolle Ideen verwirklichen!